Endodontie – Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird notwendig, wenn ein Zahnnerv stark entzündet oder infolge einer ausgedehnten Karies (vielleicht auch als Folge eines Unfalls) abgestorben ist. Ist der Zahnnerv entzündet oder abgestorben, was häufig mit heftigen Zahnschmerzen einhergehen kann, sollte das entzündete oder abgestorbene Nervengewebe entfernt und der entstandene Hohlraum wieder aufgefüllt werden. Als Alternative hierzu steht nur die Extraktion des betroffenen Zahnes. Die dadurch entstande Zahnlücke muss mittels Implantat, einer Brücke oder eines herausnehmbaren Zahnersatzes geschlossen werden. Dies ist oftmals mit deutlich höheren Kosten verbunden als eine Wurzelkanalbehandlung. Es ist heute in den meisten Fällen nicht mehr notwendig, dass zur Schmerzbeseitigung der gesamte Zahn entfernt werden muss. Durch eine Wurzelkanalbehandlung können solche Zähne in vielen Fällen über Jahrzehnte hinweg erhalten werden.

 

Heute hat man die Möglichkeit, eine moderne hochwertige Wurzelkanalbehandlung durchzuführen, die den Zahnerhalt sichern kann. Der Wurzelkanal wird dafür mit hochflexiblen rotierenden Nickel-Titan-. Feilen maschinell präzise bis zur Wurzelspitze erweitert und mit einer dreidimensionalen Wurzelfülltechnik plastisch dicht verschlossen. Besonders wichtig ist hierbei ein perfekter Verschluss im Bereich der sich verästelnden Wurzelspitze, um Entzündungen des umgebenden Knochengewebes zu vermeiden.

Hierbei ist ein Dentalmikroskop sehr hilfreich. Unter 4- bis 24-fache Vergrößerung lassen sich auch kleinste Zahnstrukturen erkennen, die mit bloßem Auge nicht mehr zu sehen sind. Zum Beispiel zusätzliche Wurzelkanäle, die, sofern sie nicht entdeckt werden, Ursache von anhaltenden Schmerzen oder Entzündungen nach einer Wurzelkanalbehandlung sein können.

 

Wir sind immer bemüht die Zahl der Röntgenbilder auf ein Minimum zu reduzieren. Aus diesem Grund setzen wir zur Längenbestimmung der Wurzeln ein spezielles elektrisches Längenmessgerät ein, das mittels eines Kleimcomputers, also ohne Röntgenstrahlung und damit gesundheitlich völlig unbedenklich arbeitet. Darüber hinaus liefert und dieses Verfahren zusätzliche Informationen zur Beschaffenheit der Wurzeln, die in einem Röntgenbild nicht zu erkennen sind. Die Messergebnisse übertreffen in ihrer Genauigkeit bis weitem die bisher zur Verfügung stehenden Röntgenbilder.

 

Wurzelbehandelte Zähne haben jedoch, gegenüber unversehrten gesunden Zähnen aufgrund der fehlenden Versorgung durch vitales Gewebe, ein erhöhtes Risiko zu brechen und sollten daher spätestens nach einem halben Jahr mittels einer Teilkrone oder Krone versorgt werden.

 

Unsere Leistungen auf einen Blick:

  • Wurzelkanalbehandlung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen
  • Elektrometrische Längenbestimmung und maschinelle Kanalaufbereitung
  • Dreidimensionale plastische Wurzelfülltechnik
  • Dichter Verschluss des Zahnes mittels Füllung, Teilkrone oder Krone

 

Hier finden Sie uns

Zahnarztpraxis und Osteopathiepraxis

Weihnachtsschützenplatz 2 1/2

83471 Berchtesgaden 

mail: anmeldung-dr.brandner@gmx.de

Terminvereinbarung

Rufen Sie einfach an:

+49(0)8652-964620

oder nutzen Sie unser Kontaktformuar.

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Mi. :

07:30  - 13:00 

13:30  - 17:00 

Di., Do. :

07:30  - 13:00 

14:30  - 18:00 

Fr. :

07:30  - 13:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis und Osteopahtiepraxis